Soziale Segregation in Nordrhein-Westfalen/ZEFIR-Materialien Bd. 11: Kleinräumige Segregation von SGB II-Beziehern in den Jahren 2009, 2013, 2017

Authors

Sebastian Jeworutzki
Jörg-Peter Schräpler

Synopsis

Das Phänomen der räumlichen Konzentration unterschiedlicher Sozialgruppen im städtischen Raum – die soziale Segregation – steht angesichts von vielerorts steigenden Mieten und verstärkter Flucht- und Binnenmigration wieder stärker im Blick der öffentlichen Debatte. In den Kommunen wird die ungleiche räumliche Verteilung ökonomischer und sozial-kultureller Bedingungen bereits vielfach mit einer Sozialraumorientierung und ressortübergreifenden Handlungsansätzen gewürdigt.

In dem vorliegenden Kurzbericht wird nun eine Bestandsaufnahme des Ausmaßes und der Entwicklung der sozialen Segregation in den nordrhein-westfälischen Städten zwischen 2009 und 2017 vorgenommen. Auf der Grundlage von kleinräumigen SGB II-Daten des Statistischen Landesamtes NRW (IT.NRW) wird für die Jahre 2009, 2013 und 2017 untersucht, wie sich die SGB II- und Bedarfsgemeinschaftsquoten in den Bezirken der Gemeinden entwickelt haben. Dabei wird der Frage nachgegangen, ob sich generelle Unterschiede zwischen den Regionen des Landes feststellen lassen, wie hoch die soziale Benachteiligung einzelner Bezirke im Land ist und wie sich diese zwischen 2009 und 2017 verändert hat. Bei den Analysen wird zudem die Situation der Bedarfsgemeinschaften von geflüchteten Personen gesondert betrachtet und untersucht in welchen räumlichen Kontexten die erwerbsfähigen Leistungsberechtigten im Kontext von Fluchtmigration leben.

Cover for Soziale Segregation in Nordrhein-Westfalen/ZEFIR-Materialien Bd. 11: Kleinräumige Segregation von SGB II-Beziehern in den Jahren 2009, 2013, 2017

Details about this monograph

ISBN-13 (15)
978-3-946044-11-6
doi
10.46586/rub.zefir.162.138