Digitalisierung der kommunalen Sozialverwaltung/ZEFIR-Materialien Bd. 21: Eine Untersuchung am Beispiel des Kreises Recklinghausen

Synopsis

Die Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung ist ein wichtiger Hebel zum Abbau von Bürokratie und zur Qualitäts- und Wirkungsverbesserung staatlicher Leistungen. Im Zuge des Onlinezugangsgesetzes wird auch die kommunale Sozialverwaltung zunehmend von der Digitalisierung erfasst. Allerdings sind für den Bereich der Sozialpolitik einige Besonderheiten zu beachten. Die Studie untersucht daher die Digitalisierungsbemühungen der kommunalen Sozialämter und Jobcenter im Kreis Recklinghausen mit Blick auf die besonderen Anforderungen, die eine mehr auf individuelle Bedarfe, Beratung und hohen Datenschutz ausgelegte Leistungsverwaltung an die Digitalisierung stellt. Zentral in der Analyse sind daher die Ausgestaltung und Organisation von Digitalisierungsprozessen in der Kommune und die Frage nach den Kriterien, wann eine digitale Leistung im Bereich der Sozialpolitik überhaupt sinnvoll ist.

Cover Image

Details about this monograph

ISBN-13 (15)
978-3-946044-21-5
doi
10.46586/rub.zefir.242.219